Ayurveda. Die Schwester von Yoga

Ayurveda bedeutet weit mehr als mit Curry gewürztes indisches Essen zu verköstigen oder sich einen warmen, wohlduftenden Ölstrahl über die Stirn laufen zu lassen. Als eines der ältesten Gesundheitssysteme der Menschheit weist uns Ayurveda den Weg für ein ganzheitlich-gesundes, harmonisches Leben. Dieser ca. 5000 Jahre alte Wissensschatz überliefert uns die Weisheiten von Mensch, Natur und Kosmos. Die Sanskritworte Ayuh auch Ahus (Leben) und Veda (Wissen) bedeuten wörtlich übersetzt „Wissen vom Leben“. Heute ist dieses „Wissen vom Leben“ ein weltweit anerkanntes und angewandtes Gesundheitssystem und nimmt auch bei uns einen immer größeren Stellenwert im ganzheitlichen Heilansatz sowie im Rahmen von Prävention ein. 

Die Grundidee von Ayurveda lautet: Gesundheit entspringt aus dem harmonischen Klangbild des Menschen mit sich und „seiner“ Natur. Es gibt drei Grundkräfte / Energien in jedem von uns, die diese „eigene“ Natur ausmachen. Diese Kräfte nennt der Ayurveda Vata (Bewegungsprinzip), Pitta  (Stoffwechselprinzip) und Kapha (Strukturprinzip). Sie alle drei wirken in jedem von uns zu unterschiedlichen und ganz individuellen Anteilen. Das macht jeden Menschen so einzigartig! Diese Einzigartigkeit, die „eigene“ Natur, heißt im Ayurveda Prakriti. Es unterscheidet die biologischen Eigenschaften eines Individuums vom anderen. Die Prakriti ist von entscheidender Bedeutung, um den Körper-Typ sowie Verhalten, Bedürfnisse und die Kompatibilität mit Ernährung, Bewegung und anderen Lifestyle-Aspekten zu bestimmen. Diese drei Wirkprinzipien sorgen, wenn sie ausgewogen sind, für Wohlbefinden und Gesundheit auf allen Ebenen unseres Organismus und im Gemüt. Sind Vata, Pitta und Kapha im Ungleichgewicht, kann die innere Balance durcheinander geraten und somit Raum für das Entstehen von Krankheit lassen.

Sein Leben dauerhaft positiv verändern

Die Harmonie kann durch viele verschiedene Faktoren durcheinander gebracht werden: Als Beispiele können „falsche“ Ernährung, unangemessene Lebensgewohnheiten, Stress, mangelnde oder zu viel Bewegung die Ursachen sein. Im Ayurveda gibt es praktische, leicht zu lernende und umsetzbare Möglichkeiten, sein Leben dauerhaft positiv zu verändern. Hierfür kann es wichtig sein zu erfahren, welche Kräfte / Energien (Prakriti)  in einem persönlich dominant sind. Es gibt Regeln, die leicht einzuhalten sind wie z.B. die Ayurvedische Tagesroutine, grundsätzliches Ernährungsverhalten, Leben mit den Jahreszeiten u.v.m. 

Mithilfe meines seit vielen Jahren wachsenden Erfahrungsschatzes berate ich Sie herzlich gerne, Ihre individuelle Konstitution zu erkennen. Ziel ist es, sich besser verstehen zu lernen und mit der weisen Unterstützung von Ayurveda und Yoga einen alltagstauglichen Weg zu gehen, um Ihr inneres Gleichgewicht zu bewahren bzw. wieder ins Lot zu bringen. Auf diesem Weg können Sie lernen mit sich, Ihrer Umwelt, der Natur und den Mitmenschen in Einklang zu kommen.

Meine Ayurveda-Angebote für Sie

Ayurveda

Ayurvedische Ernährungs- sowie Massage Empfehlungen kombiniert mit Āsana Praxis, Atemschulung und Meditation. Konstitutionsgerecht sowie bei bestimmten Beschwerdebildern.

Dieses Kompaktangebot kann auch getrennt voneinander bearbeitet werden:

  • Ernährungsberatung
  • Konstitutionsanalyse
  • Ayurveda Life-Coach
  • Ayurveda Life-Kompaktberatung
  • Seminare
  • Als Kompaktberatung kann auch Yoga in die Ayurveda-Begleitung mit einfließen

Einfühlsame Lebensberatung und Krisenmanagement

Ayurvedisch-psychologische Konzepte, Charakterstrukturen der mentalen Konstitution erkennen und stärkend Einfluss nehmen. Anti-Stress-Begleitung, Burn-out-Prophylaxe, Zukunftsweisendes Coaching

Achtsamkeitstraining, Meditationstechniken

Meditation als Weg der Selbsterkenntnis, Zugang zum inneren Selbst, Achtsames Erforschen, Tiefenentspannung und Atemtechniken auf dem Weg zum eigenen Sein.